Seit 1979 mischen wir bei der fasnacht mit

Seit 1979 sind die Philharmoguuger in Hochdorf, im Seetal, in der Zentralschweiz, in der Schweiz und im deutschsprachigen Raum unterwegs um Fasnacht zu machen. Harmonisch waren die Klänge der Philos (unter diesem abgekürzten Namen ist der Verein seit den 90er Jahren vor allem bekannt) vor allem in den ersten Jahren nicht. Dies lag unter anderem auch daran, dass die jungen Mitglieder vor allem Studenten waren und richtige Instrumente nicht bezahlen konnten. So kam es auch vor, dass für die Kostüme der Vorhangstoff von daheim geopfert werden musste. 

 

Nicht nur um die Finanzen aufzubessern, sondern in Hochdorf auch die Kultur zu beleben, lancierten die Philos bis heute zahlreiche erfolgreiche Veranstaltungen. Dies vom regelmässig ausverkauften Kostümball, über das Philo-Festival, bis zum Philorock-Café sowie dem Philos in Tower und der heutigen Kinderfasnacht. 

 

Die Philos wollen vor allem die Region Hochdorf beleben. Immer wieder zieht es sie aber auch weiter hinaus. So kam es bereits mehrmals zu Auftritten in deutschen Ortschaften wie Emmendingen oder Lauchheim. 

 

Heute zählen die Philos weit über 40 Mitglieder - ein bunt gemischter Haufen von 16- bis knapp 50-jährigen Fasnächtlern. Die Kostüme aus Vorhangstoff wurden inzwischen durch aufwändige Gwändli ersetzt und intensive Proben vom September bis zum Fasnachtsstart sorgen für etwas harmonischere Klänge. 

 

Ein wenig chaotisch sind die Philos allerdings auch heute noch. 

 

In diesem Sinne: Man sieht sich an der Fasnacht!

 

Mottos

Die Philos sind extrem wandelbar. Im Laufe unserer Vereinsgeschichte hatten wir schon eine bunte Palette an Sujets. Hier ein Überblick über unserer Mottos:

2019: Barbaren die an der Bar waren

 

2018: Chillkröten

 

2017: Philos in the Jungle

 

2016: Country Chicken

 

2015: Russen

 

2014: Troubadix

 

2013: Robin Hood

 

2012: High Fesch

 

2011: Storm Guuger

 

2010: Schochonen die schön wohnen

 

2009: Sturz Philoten

 

2008: Schwiizer Rompustöuzli

 

2007: Samurai

 

2006: Schwarze Humor

 

2005: Eskimos

 

2004: Arche Noah

 

2003: Flädermüüs

 

2002: Sun of Philadelphia

 

2001: Seegrüüsle

 

2000: Philos Future

 

1999: Trolle

 

1998: Rouge Chogele

 

1997: Der gelbe Wahnsinn

 

1996: Es chuelet

 

1995: Phantom of the Opera

 

1994: Geier

 

1993: Königin der Nacht

 

1992: Vulcano

 

1991: Rhapsody in Blue

 

1990: Blumenzauber

 

1989: Regenbogen

 

1988: Carnevale di Venezia

 

1987: Neon Spinnen

 

1986: Tal der Pharaonen

 

1985: Winter

 

1984: Dunkle Fratzen

 

1983: Orpheus in der Unterwelt

 

1982: Insekten

 

1981: Zigeuner

 

1979/80: Schwarz – Weiss